5. Ligaspieltag: PSV 2 übernimmt die Führung

Der 5. Spieltag der WBU-Liga führte beide Teams des PSV Oberhausen nach Dortmund. Neben den besten Tagesleistungen erreichte der PSV 2 nun auch die Tabellenführung.

Die Startaufstellung der 1. Mannschaft in der Landesliga 2 lautete: Christoph Heinen, Norman Evenboer, Nadine Evenboer und Florian Hörmann. Leider tat sich das Team von Beginn an sehr schwer. Zum ungewohnten Pinnfall in Dortmund kamen auch noch diverse Räumfehler hinzu. Das erste Spiel gegen den BC 72 Wattenscheid war so nicht zu gewinnen. Mit 707:732 Pins gingen die ersten 2 Punkte an den Gegner. 

Der 2. Durchgang lief für den PSV etwas besser. Das stark unterschiedliche Bahnpaar 13/14 war zwar schwierig zu bespielen, allerdings erwischte die Heimmannschaft vom ABC Dortmund 3 einen sehr schwachen Durchgang. Mit 748:599 Pins konnten nun die ersten Spielpunkte eingefahren werden.

Im Spiel vor der Pause konnte die Mannschaft wieder eine sehr gute Leistung abrufen. Ein einziges überragendes Einzelspiel von 262 Pins beim Gegner, konnte gegen viele Strikeketten beim PSV nicht viel ausrichten. Das Endergebnis lautete 823:749 Pins.

Nach einer etwas längeren Pause, bedingt durch Probleme in der Küche, ging es nun gegen den Tabellen-Zweiten SB Dinslaken 1. Zwar konnte das Team mit 761 Pins einge solide Teamleistung abliefern, allerdings reichte es diesmal nicht zum Sieg, da der Gegner mit 809 Pins sein bestes Tagesergebnis ablieferte.

Im letzten Spiel gegen Fortuna Oberhausen 2 war die Luft dann gänzlich raus. Aber nicht nur aus dem Team, sondern auch aus der Bowlinghalle. Mit 696:628 Pins konnte der PSV mit schwacher Leistung den letzten Durchgang für sich entscheiden.

In der Tageswertung erzielte der PSV 1 damit 6 Spielpunkte und 6 Bonuspunkte für die beste Tagesleistung und liegt mit nunmehr 19 Punkten Vorsprung weiterhin an der Tabellenspitze.

Bester Spieler war Christoph Heinen mit 984 Pins (Schnitt 196,8).

Die 2. Mannschaft ist mit der Aufstellung Anja Böhler, Christian Kunze, Nikoley Evenboer und Kay-Tobias Lind in der Bezirksliga 4 in den Spieltag gestartet. Auch hier verlief der Beginn etwas holprig. Dennoch genügten die 634 Pins, um gegen Assindia Miners 2 (576 Pins) die ersten zwei Punkte zu ergattern. 

Im 2. Spiel wurde Thorsten Evenboer für Anja eingewechselt. Gegen das Tabellenschlusslicht BC Power Gelsenkirchen 2 konnte die Mannschaft sich deutlich mit 647:536 Pins durchsetzen.

Den dritten Durchgang gegen den Tabellenführer Assindia Miners 3 spielte nun Angelika Bula für Christian. In diesem Spiel lief es nun deutlich besser. Bis zum letzten Frame war es ein spannendes Spiel. In der entscheidenen Phase gelang es dem Team die Nerven zu behalten und entschied auch dieses Spiel mit 742:705 Pins für sich. 

Nach der Pause gab es keinen Wechsel und die Teamleistung konnte nochmals gesteigert werden. Mit 751:662 Pins konnte die Mannschaft sich ohne Schwierigkeiten gegen BC Power Gelsenkirchen 1 durchsetzen.

In letzten Durchgang kam es leider zu einer Unachtsamkeit. Es wurden 3 statt 2 Spieler ausgewechselt. Somit ging das Spiel von Christian nicht in die Wertung. 461 Pins kamen für den PSV 2 damit auf die Tageswertung drauf, ebenso wie weitere 2 Punkte.

Die Mannschaft konnte alle Begegnungen für sich entscheiden und steht mit insgesamt 42 Punkten jetzt an der Tabellenspitze. Der Vorsprung auf Platz 2 beträgt 2 Punkte.

Beste Spielerin des Tages war Nikoley Evenboer mit 766 Pins (4 Spiele) und einem Schnitt von 191,5. Auch Angelika Bula konnte mit einem Schnitt von 191 Pins in 2 Spielen überzeugen.

Der nächste Spieltag führt beide Mannschaften am 24.11.2019 nach Mülheim.


Drucken   E-Mail