WBU-Liga 6. Spieltag: Die PSV Teams sind "Herbstmeister"

Der letzte Ligatag dieses Jahres fand für beide Teams des PSV Oberhausen in Mülheim statt. Dabei ist es ihnen gelungen, den Abstand zu ihren Verfolgern in der Tabelle zu vergrößern.

Die Startaufstellung für das Landesligateam lautete: Christoph Heinen, Florian Hörmann, Angelika Bula und Rolf Köster. In der ersten Partie gegen Fortuna Oberhausen 2 tat sich die Mannschaft in der Anfangsphase noch sehr schwer. Doch das änderte sich recht schnell und nach einigen offenen Frames folgten jetzt auch mal ein paar Strikeketten. Für den Gegner lief es nach einem guten Anfang dafür umso schlechter. Damit hatte der PSV trotz schwacher Leistung dennoch die Nase deutlich vorn. 728:654 Pins lautete das Endresultat.

Im zweiten Spiel lief es gegen SB Dinslaken 1 deutlich besser. Für Angie kam nun Nadine Evenboer zum Einsatz. Gegen den Tabellenzweiten konnten mit einer souveränen Leistung von 776:710 Pins die nächsten 2 Punkte geholt werden. Auch im dritten Spiel gegen das Schlusslicht Vest Recklinghausen 3 konnte die Mannschaft mehr als deutlich siegen (766:662).

Nach der Pause spielte Angie wieder für Nadine. Gegen ABC Dortmund 3 war die Mannschaft diesmal aber leider chancenlos. Zum Pech bei einigen Anwürfen kamen auch noch unzählige Räumfehler dazu. Mit 692:766 Pins ging der Sieg mehr als verdient nach Dortmund. Im letzten Spiel hat sich das Team dann aber nochmal aufgerappelt und war wieder fokussierter.  Mit 728:674 Pins waren dem PSV die letzten 2 Punkte gegen BC 72 Wattenscheid sicher.

Trotz der schwächsten Tagesleistung in dieser Saison, konnte die Landesligamannschaft wieder 13 Punkte (8 Spielpunkte und 5 Bonuspunkte) nach Oberhausen holen. Das Team steht weiterhin recht sicher auf dem 1. Tabellenplatz. Der Abstand zu Platz 2 hat sich um einen weiteren Punkt auf insgesamt 20 Punkte vergrößert.

Bester Spieler des Tages war Christoph Heinen mit 1012 Pins (Schnitt 202,4).

Alle Ergebnisse der Landesliga Gruppe 2 auf der WBU-Seite...

Deutlich erfreulicher war die Leistung des Bezirksligateams. Zum vierten Mal in Folge konnte die Mannschaft alle Spiele des Spieltags gewinnen und damit 10 Punkte nach Hause bringen. Das Team ist seit nunmehr 20 Spielen ungeschlagen: HERAUSRAGEND!

Zu Beginn des Spieltages spielten: Anja Böhler, Nikoley Evenboer, Kay-Tobias Lind und Christian Kunze. Da das erste Spiel ohne Gegner durchgeführt wurde, ging es erst ab Spiel 2 in die spannende Phase. Hier spielte Thorsten Evenboer für Christian. Aber auch diesmal stellte das Team von Assindia Miners 2 keine große Schwierigkeit dar. Mit 700:546 Pins war der Gegner ohne jede Chance.

Im dritten Spiel ging es dann gegen den Tabellenletzten BC Power Gelsenkirchen 2. Auch hier konnten die Punkte mehr als sicher mit 696:560 Pins gewonnen werden. 

Nach der Pause drehte der PSV dann richtig auf. Gegen den Verfolger Assindia Miners 3 behielt die Mannschaft deutlich die Oberhand. Mit 749:645 Pins erzielte das Team nicht nur eine großartige Leistung, sondern siegte auch noch mehr als verdient. Im letzten Spiel lief es dann nochmal deutlich besser. 772 Pins erzielten die Oberhausener. Die waren auch bitternötig, denn der Gegner von BC Power Gelsenkirchen 1 erspielte sich ebenfalls eine sehr gute Leistung mit 765 Pins. Ein spannendes Spiel ging damit knapp, aber ebenfalls verdient an den PSV.

Mit der besten Tagesleistung von 177,40 im Schnitt, belegt die Mannschaft des PSV Oberhausen 2 weiterhin die Tabellenspitze. Der Vorsprung beträgt mittlerweile 6 Punkte!

Beste Spielerin des Tages war Anja Böhler mit 943 Pins (Schnitt 188,6).

Alle Ergebnisse der Bezirksliga Gruppe 4 auf der WBU-Seite...

Der nächste Ligaspieltag findet erst in 2 Monaten statt. Für beide Mannschaften geht es dann am 26.01.2020 wieder nach Recklinghausen.


Drucken   E-Mail