9. Spieltag: PSV Teams holen die Meisterschaften

Der letzte Spieltag der WBU-Liga Saison 2019/2020 führte die beiden Teams des PSV Oberhausen nach Dortmund und Recklinghausen. Obwohl der 1. Platz für beide Mannschaften bereits sicher war, ging der PSV aber nicht leichtfertig in den Spieltag und wurde hierfür nochmal belohnt.

Die 1. Mannschaft durfte nochmal in Dortmund antreten und hat sich, noch vor dem Betreten der Halle, die volle Ausbeute von 16 Punkten vorgenommen. Die Startaufstellung lautete: Norman Evenboer, Nadine Evenboer, Angelika Bula und Christoph Heinen. 

Direkt zu Beginn wollte das Team deutlich machen, dass es zurecht an der Spitze der Tabelle steht. Gegen den Lokalrivalen Fortuna Oberhausen 2 setzte sich der PSV mit fast 120 Pins Vorsprung durch. 751:633 Pins lautete hier der Endstand. Der nächste Durchgang gegen den Tabellenzweiten SB Dinslaken 1 verlief sogar noch besser. Mit 830:668 Pins gingen die Punkte wieder mehr als verdient an den PSV. Auch das dritte Spiel gegen Vest Recklinghausen 3 konnte souverän gewonnen werden. 766:691 Pins waren hier die Ausbeute für die Oberhausener.

Nach der Pause spielte die Mannschaft unverändert weiter. Gegen den ABC Dortmund 3 siegte das Team mit 786:636 Pins wieder mehr als deutlich. Und auch die letzte Partie der Saison ging nach Oberhausen. Mit 776:724 Pins unterlag der BC 72 Wattenscheid.

Am Ende des Tages standen tatsächlich die anvisierten 16 Tagespunkte (10 Spiel + 6 Bonuspunkte) auf dem Konto des PSV Oberhausen 1. Mit 26 Punkten Vorsprung holte sich die Mannschaft damit die Meisterschaft und ist in die Verbandsliga aufgestiegen. In der Landesliga verbleiben SB Dinslaken 1, Fortuna Oberhausen 2 und BC 72 Wattenscheid. Absteiger sind der ABC Dortmund 3, sowie Vest Recklinghausen 3.

Bester Spieler des Tages war Christoph Heinen mit 1086 Pins (5 Spiele / Schnitt 217,20 Pins). Auch Nadine Evenboer zeigte eine herausragende Leistung mit 988 Pins (5 / 197,60).

Alle Ergebnisse sind auf der WBU-Seite zu finden...

Die 2. Mannschaft spielte in Recklinghausen. Auch in diesem Team wollte sich niemand auf dem Erfolg ausruhen und es sollten möglichst alle Punkte mitgenommen werden. Es spielten: Kay-Tobias Lind, Christian Kunze, Nikoley Evenboer und Rolf Köster.

Die erste Begegnung wurde gegen ein Team mit nur 2 Mitspielern bestritten. Mit 626:251 Pins holte das Team damit die ersten Punkte gegen BC Power Gelsenkirchen 2. Gegen Assindia Miners 2 spielte nun Anja Böhler für Rolf. Mit 700:572 Pins setzte sich der PSV souverän und ohne große Schwierigkeiten durch. Im dritten Spiel (ohne Gegner) erzielte das Team 734 Pins.

Nach der Pause wurde Rolf für Christian eingewechselt. Gegen BC Power Gelsenkirchen 1 konnte der PSV zwar knapp, aber immerhin mit 698:681 Pins siegen. Im letzten Spiel durfte Christian dann nochmal ran. Doch gegen die stark spielende Mannschaft von Assindia Miners 3 war der PSV diesmal leider chancenlos. Mit 677:743 Pins unterlag die Mannschaft deutlich.

Die 8 Tagespunkte reichten aber dennoch dafür, den Abstand bei 10 Punkten zu belassen. Damit holte die 2. Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksliga Gruppe 4 und qualifizierte sich somit für die Aufstiegsspiele. Für die Landesligen stehen insgesamt 8 Plätze zur Verfügung. Da es allerdings 10 Bezirksligen gibt, müssen die 8 Aufsteiger im Juni ausgespielt werden. Wir wünschen der Mannschaft hierfür gutes Gelingen und "Gut Holz"!

Bester Spieler des Tages war Kay-Tobias Lind mit 1039 Pins (5 Spiele / Schnitt 207,80 Pins).

Alle Ergebnisse sind auf der WBU-Seite zu finden...

Mit diesen tollen Mannschaftsleistungen endet die diesjährige Ligasaison. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen PSV Spielern für die tolle Saison bedanken und freue mich, mit euch die neuen Herausforderungen in der kommenden Saison anzugehen!

 


Drucken   E-Mail