8. Spieltag: 10 Punkte und spannende Begegnungen

Beim vorletzten WBU-Ligaspieltag hat die Mannschaft des PSV Oberhausen die Qualifikation zur Aufstiegsrunde perfekt gemacht. Mit nun 18 Punkten Vorsprung ist das Team nicht mehr einzuholen.

Die Startaufstellung für diesen Spieltag lautete Norman Evenboer, Nadine Evenboer, Nikoley Evenboer und Florian Hörmann. In der ersten Begegnung musste der PSV gegen den direkten Verfolger Assindia Miners 3 antreten. Das Team zeigte eine solide Leistung und holte die ersten 2 Punkte verdient mit 770:734 Pins. Mit diesem Sieg wurde die Qualifikation zur Aufstiegsrunde perfekt gemacht.

Bereits im zweiten Spiel schien die Luft schon wieder raus zu sein. Gegen Assindia Miners 2 tat sich der PSV mehr als schwer. Die stark veränderten Bahnenverhältnisse sorgten für viel Frustration und gehörige Portionen Ratlosigkeit. Zum Ende hin gelang der Mannschaft aber dann doch noch der ein oder andere Strike. Entschieden wurde das Spiel letztendlich mit dem allerletzten Wurf des Gegners. Das Spiel hätte zwar für den PSV nicht mehr verloren gehen können, allerdings wäre noch eine Punkteteilung drin gewesen. Hierfür wäre ein Strike beim Gegner notwendig gewesen. Nach dem 8er Anwurf konnte sich der PSV dann aber über zwei weitere Punkte freuen. Das Spiel ging denkbar knapp mit 647:645 an die Oberhausener.

Im dritten Spiel wurde Christoph Heinen nun für Florian eingewechselt. Aber auch diesmal lief es wieder nicht so wirklich rund für den PSV. Da der GSV Oberhausen allerdings verletzungsbedingt nur mit 3 Spielern angetreten ist, wurde das Spiel mit 658:375 Pins deutlich gewonnen.

Nach der Pause kam es zur nächsten spannenden Begegnung. Florian wurde für Nikoley eingewechselt. Das Team FG Culture&Sports 1 hatte den PSV bis zum 9. Frame knapp im Griff. Doch drei offene Frames beim Gegner sorgten dafür, dass die Oberhausener wieder rankamen und letztendlich das Spiel auch für sich entscheiden konnten (704:682 Pins).

Im letzten Durchgang zeigte die Mannschaft dann nochmal, zu was sie eigentlich fähig ist. Mit 841:617 war der Sieg gegen das Schlusslicht FG Culture&Sports 2 reine Formsache.

Beste Spieler beim PSV waren Christoph Heinen (Schnitt 199,3 in 3 Spielen), sowie Florian Hörmann (194/4) und Norman Evenboer (183/5).

Der letzte Spieltag findet in 2 Wochen (14.04.2019) in Knippi's Bowling Palace statt. Die Ergebnisse sind auf der WBU-Seite zu finden...