Am gestrigen (14.04.2019) 9. und letzten Ligaspieltag der Saison 2018/2019  holte die Mannschaft des PSV nochmal 8 Tagespunkte. Mit 20 Punkten Vorsprung zeigte die Mannschaft eine herausragende Ligasaison.

Da die Qualifikation für die Aufstiegsspiele bereits beim letzten Spieltag sicher war, konnte das Team den letzten Spieltag (Heimstart) ganz entspannt angehen. Dennoch sollten nach Möglichkeit am besten wieder 10 Tagespunkte geholt werden. Die Startaufstellung lautete: Norman Evenboer, Nadine Evenboer, Nikoley Evenboer und Christoph Heinen.

Die ersten drei Begegnungen wurden allesamt gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte gespielt. Gegen den GSV Oberhausen gewann die Mannschaft souverän und hoch überlegen mit 757:506 Pins. Auch die Partien gegen Assindia Miners 2 (681:566) und FG Culture&Sports 2 (763:639) stellten für den PSV keine Herausforderung dar.

Doch dies sollte sich nach der Pause ändern. Das 4. Spiel wurde gegen den Tabellen-Zweiten Assindia Miners 3 ausgetragen. War das Spiel doch lange Zeit nicht wirklich sicher, konnte der PSV zum Ende hin das Tempo nochmal ordentlich anziehen, und gewann verdient mit 741:710 Pins.

Im letzten Durchgang war die Luft dann doch raus. Mit 716:803 Pins unterlag das Team der Mannschaft von FG Culture&Sports 1 deutlich.

Bester Spieler des Tages war Christoph Heinen mit 992 Pins (198,40). 

Die Mannschaft konnte über die gesamte Saison 42 der insgesamt 45 Spiele gewinnen - eine tolle Leistung!!! Jetzt heißt es, den Aufstieg in die Landesliga am 01. Mai 2019 bei den Aufstiegsspielen perfekt zu machen.

Alle Ergebnisse des 9. Spieltages sind auf der WBU-Seite zu finden ...