7. Spieltag: Wieder 10 Punkte in Monheim

Am gestrigen 7. Spieltag der WBU-Liga holte die Mannschaft des PSV Oberhausen wieder 10 Tagespunkte. Damit konnte der Vorsprung nun auf 16 Punkte ausgebaut werden.

Die Startaufstellung zur ersten Begegnung gegen Assindia Miners 2 lautete: Rolf Köster, Nadine, Nikoley und Thorsten Evenboer. Wie erwartet ging die Partie mit 741:622 Pins an den PSV. Nikoley und Thorsten fanden leider nicht richtig ins Spiel, sodass zur zweiten Partie bereits Norman Evenboer und Christoph Heinen eingewechselt wurden.

Hier erwischte das Team den schwächsten Durchgang des Tages, hatte aber dennoch keine Probleme damit sich die 2 Siegpunkte mit 718:596 Pins gegen den GSV Oberhausen zu sichern.

Das dritte Spiel wurde gegen den Tabellenzweiten Assindia Miners 3 ausgetragen. Gegen einen Teamschnitt von 215 Pins konnte der Gegner nicht viel entgegensetzen. Das Spiel ging mit 860:741 Pins an den PSV.

Nach der Pause wurde gegen das pinmäßig zweitstärkste Team der Ligagruppe gespielt. Wie auch schon beim letzten Start, war die Partie gegen FG Culture & Sports 1 keine sichere Angelegenheit. Mit 736:704 Pins ging der Sieg letztendlich aber wieder an die Oberhausener. 

Im letzten Spiel gab es wieder den obligatorischen Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten FG Culture & Sports 2. Hier erspielte sich die Mannschaft mit 782:627 Pins wieder ein sehr gutes Ergebnis.

Die 10 Tagespunkte bescheren dem PSV Oberhausen einen Ausbau des Vorsprungs auf 16 Punkte. Mit nun 66 Gesamtpunkten und einem Teamschnitt von 186,92 Pins, sollte der Aufstieg in die Landesliga so gut wie sicher sein. In den noch bevorstehenden 10 Spielen muss die Mannschaft für einen absolut sicheren Aufstieg noch 2 Spiele gewinnen. 

Bester Spieler über alle 5 Spiele war Rolf Köster mit 1.053 Pins (Schnitt 210,6). Auch Norman Evenboer erspielte sich mit einem Schnitt von 213,5 (4 Spiele) eine klasse Serie.

Alle Ergebnisse sind auf der WBU-Seite zu finden...